Sauna Regeln

Standard

Wer die Sauna in seinem eigenen Zuhause allein benutzt, kann darin tun und lassen, was er will. Etwas anders sieht es aus, wenn Sie sich in eine öffentliche Sauna begeben oder Ihre Haimsauna mit anderen Menschen teilen. In diesem Fall gibt es einige Verhaltensregeln, die unbedingt zu beachten sind – teils aus reinem Anstand, zum Teil aber auch von Seiten des Betreibers (bei öffentlichen Saunen) zwingend vorgeschrieben.

Die wichtigsten Sauna Regeln haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Ruhe
Ein Saunagang soll entspannen und sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken. Dies gelingt aber nur dann, wenn der Saunagänger zur Ruhe kommen kann. Wenn Sie also vorhaben, sich angeregt zu unterhalten, sollte dies nicht unbedingt in der Sauna stattfinden. Das gilt ganz besonders, wenn der Saunagang in Begleitung von Freunden oder Bekannten unternommen wird.

Duschen
Duschen vor der Sauna ist ein MUSS.Schon der gesunde Menschenverstand gibt vor, dass man eine Sauna nur frisch geduscht besuchen sollte. Zwar schwitzen Sie anschließend kräftig, der frische Schweiß riecht jedoch nicht. Ganz anders verhält es sich mit altem Schweiß. Er kann mitunter eine echte Belästigung für die anderen Saunabesucher darstellen. Eine ausführliche Dusche vor dem Saunabesuch verhindert außerdem, dass sich Bakterien und Viren im Saunaraum festsetzen und verbreiten.

Nur nackt in die Sauna
Nur Nackt und mit Handtuch in die Sauna.Wenn Sie ein Problem mit Nacktheit haben, so ist ein Saunabesuch wahrscheinlich nicht das Richtige für Sie. Eine Sauna wird immer nackt betreten, lediglich ein Handtuch um die Hüften ist erlaubt. Auch Schuhe, wie zum Beispiel Badelatschen, dürfen nicht mit in den Saunaraum genommen werden.

Abstand halten
Mindestens 30 cm Abstand in der Sauna.Auch wenn es im Saunaraum in der Regel recht eng zugeht, sollten Sie darauf achten, mindestens 30 Zentimetern Abstand zu Ihrem Sitz- bzw. Liegenachbarn zu halten. Sind die meisten Plätze bereits belegt, und es besteht lediglich die Möglichkeit, über die Bänke nach ganz oben zu klettern, sollten Sie lieber warten und den nächsten Saunagang nutzen, als über die ausgebreiteten Handtücher der anderen Besucher zu klettern.

Die richtige Körperhaltung
Niemand sieht es gern, wenn Sie mit weit gespreizten Beinen und unbedeckter Scham in der Sauna sitzen oder liegen. Schließlich handelt es sich hier in der Regel nicht um einen Ort der sexuellen Kontaktanbahnung. Achten Sie daher darauf, möglichst mit geschlossenen Beinen zu sitzen und legen Sie sich beim Liegen ein Handtuch über den mittleren Teil des Körpers.

Achtung vor Zwiebeln, Knoblauch und Alkohol!
Achten auf was man Isst bevor man in die Sauna geht.Wer direkt vor einem Saunagang oder am Tag zuvor stark ausdünstende Speisen oder größere Mengen an Alkohol zu sich nimmt, wird entsprechende Ausdünstungen über die Haut nicht vermeiden können, auch nicht nach intensivem Duschen. Verzichten Sie daher lieber auf solche Speisen und alkoholische Getränke, um Ihre Saunanachbarn nicht mit unangenehmen Gerüchen zu belasten.

Sollten Sie die 6 Sauna Regeln befolgen werden Sie eine menge Spaß in der Sauna haben und anderen diesen auch Ermöglichen.